Schienentherapie

Die Aufbissschiene ist eine individuell auf den Kiefer angepasste Kunststoffbedeckung, die der Patient selbst einsetzen und auch wieder herausnehmen kann.

Dieser Kunststoffaufbiss erzielt per se schon einmal eine Reduktion des Kaudruckes, da die Muskeln bei dem in Relation zu den Zähnen, weichen Kunststoff, weniger Kraft aufbauen. Also kommt es damit zur Relaxierung  der Muskulatur und gleichzeitig Reduktion der Kraftübertragung auf die Zähne. Dieser Effekt wird schon lange in der Zahnheilkunde benutzt.  Ein weiterer großer Vorteil einer Kunststoffschiene ist, dass immer das weichere Material, also der Kunststoff, abgetragen wird - und nicht der Zahn. Somit hat die Kunststoffschiene die großen Vorteile zahnschonend und zahnerhaltend zu wirken, insbesondere wenn nachts (unbewusst) die großen Kaukräfte auf die Zähne wirken. Dadurch bleiben auch die Zahnkanten erhalten. So stellt die Schienentherapie eine erweiterte Prophylaxemaßnahme dar.

Wir differenzieren 2 Arten von Schienen:

Die einfache Aufbissschiene, die in der Bissposition hergestellt wird, wie sie der Patient hat. Diese Schiene wird nur nachts getragen, oder, wie einige Patienten berichten, in den Stressphasen auch tagsüber. Der Therapiezweck liegt hier in der Kaudruckreduktion und damit auch der Reduktion der Anspannung der Folgemuskeln. Dies kann dazu führen, dass die Morgenverspannungen sich bereits signifikant reduzieren. Der weitere Grund ist, dass man den Zahnabrieb für die nächtlichen Stunden unterbricht und damit die Zahnkanten erhält. Wie heißt es so schön: “Das Alter eines Pferdes erkennt man an seinen Zähnen.“ Es ist aber nicht nur der Zahnabrieb, der unterbrochen wird, sondern generell wird die Kraftübertragung aufgehalten. Die Kaukraft kann nämlich - außer dem Zahnabrieb - ein Stück Zahn abbrechen; den Zahnnerv durch zu hohen Kaudruck schädigen, bis dieser abgestorben ist;  die Zahnfleischtaschen, die durch den falschen Biss begünstigt sind, vergrößern; und den Zahn soweit schädigen, dass eine Fraktur so durch den Zahn geht, dass dieser nicht mehr erhaltungsfähig  ist.

Bei der Positionierungsschiene wird zuvor eine  Bissanalyse durchgeführt. Wir bevorzugen hier die DIR® Funktionsanalyse, wie oben beschrieben.

Unsere DIR® Schiene muss 24 Stunden pro Tag getragen werden. Damit erreichen wir, dass der Muskeltonus sich senkt, also eine Entspannung eintritt, und gleichzeitig die Muskeln in der Sollposition gleichmäßig miteinander arbeiten.  Des Weiteren wird die zentrische Condylenposition vorbereitet, d.h. das Kiefergelenkköpfchen steht in der Mitte der Kiefergelenkgrube. Diese Positionierungsschiene wird mindestens 2 Monate getragen. Sobald die Schiene nicht mehr getragen wird, stellen sich wieder die alten Verhältnisse ein. Therapeutisch ist also nur eine Verbesserung zu erzielen, wenn zunächst die DIR®-Positionierungschiene kontinuierlich getragen wird und dann das Ergebnis dieser Therapie in einer zahnärztlichen Folgemaßnahme umgesetzt wird.

Damit diese Schiene ohne optische und sprachliche Beeinträchtigung getragen werden kann, stellen wir sie individuell so her, dass man sie nicht sieht. Der Nutzer hat einen anderen Aufbiss als ohne diese Positionierungsschiene und kommt so in den Genuss der entsprechenden Vorteile wie oben erläutert.

Ein Aqualizer kommt zum Einsatz, wenn in einer Akutphase die Beschwerden überbrückt werden müssen, bis der Aufbissbehelf angefertigt ist. Oder wenn das therapeutische Ergebnis der Behandlung eines Osteopathen, Chiropraktikers oder Physiotherapeuten festgehalten wird, bis der Zahnarzt die dabei entstandene Verzahnung beurteilt. Denn ohne Aqualizer werden die eingefahrenen Bissstrukturen ganz schnell wieder hergestellt. Mit dem Aqualizer ist die Verzahnung und die daran anschließenden Strukturen aufgehoben, und der Zahnarzt kann das Ergebnis der Physiotherapeutischen Behandlung therapeutisch umsetzten. Ein Aqualizer ist ein konfektionierter Aufbiss mit einem Wasserkissen.

 
Unsere Anschrift, Telefonnummer und Wegbeschreibung finden Sie unter "Kontakt".

Ein schönes und gesundes Lächeln - ein Leben lang